Das erste Release-Festival für die In München Nix Los! A Munich Punk/HC Statement Doppel-CD Compilation, einer Bestandsaufnahme der Münchner Punk/HC/Noise Szene mit 61 Interpreten, fand am Freitag, 13. Juli 2012 im Feierwerk Hansa 39 und der Kranhalle, statt. Begleitend präsentierten Muenchen-Punk.de und der Munich-Punk-Shop den ganzen Monat Juli im Feierwerk-Farbenladen das Projekt und boten mit vielfältigem Rahmenprogramm einen Überblick über das Thema Punk in München - gestern wie heute.
Um der Menge an aktuellen Bands gerecht zu werden, wurde im Januar 2013 die In München Nix Los! EP Compilation Reihe mit jeweils 4 Münchner Bands auf 7 Inch ins Leben gerufen..

Volume 3 EP Release - Pics

am .

Hey wir haben diesmal sogar ein paar Bildchen von der IN MÜNCHEN NIX LOS! EP 03 Release Show im Sunny Red mit Kelevra, Genyák, Step By Step und AD/AC Motörwelt für euch!

Natürlich nicht von uns, denn wir vergessen ja immer im Eifer des Gefechtes Fotos zu machen..

Nein, die Bilder sind von Nicole, der Sängerin von HARDWARE YOUTH, einer grossartigen Oldschool HC Combo aus Miami (Florida), die, gerade in der Gegend, den Weg ins Feierwerk fand und vom fleissigen John Steam (Sonic Abuse), der seit geraumer Zeit Konzertfotos auf seiner Webseite Steamography veröffentlicht. Hier die Links zu den Webseiten - Klickt mal durch!
https://www.facebook.com/pages/Hardware-Youth/
http://steamography.de/

... und hier sind nun die Fotos (einfach auf die Grafik unten klicken):

fotos

20

14

21

16

17

18

19

15

07

08

22

23

24

25

10

26

27

13

03

04

05

34

12

06

28

29

30

31

32

33

36

37

38

01

35

02

09

 

EP Volume 03 ist raus!

am .

Hey hey hey - coole Show am Donnerstag! Diesmal endlich mit allen 4 auf der IN MÜNCHEN NIX LOS! EP vertretenen Bands, die alle eigentlich nur 'ne gute halbe Stunde spielen wollten... War bei dem großartigen Publikum und der geilen Stimmung im rappelvollen Sunny Red natürlich nicht zu machen! So gab's dann doch mehr Zugaben als geplant. Anyway - super war's!

Besonders freut uns, dass das Konzept mit dem freien Eintritt auf Spendenbasis funktioniert.
Wir konnten auch diesmal wieder eine schön gefüllte Sammelbüchse als Benzingeld an die Bands und PER CAPITA's Knöpfchenkünstler Guido am Mischpult ausschütten.

Vielen Dank an alle Beteiligten!
Das spendenfreudige Publikum, die vier klasse Bands: KELEVRA, GENYÁK, STEP BY STEP und AD/AC MOTÖRWELT, die Crew vom Feierwerk, Nici für die Hilfe beim Vinyl-Eintüten, Guido am Mischpult und natürlich wie immer an Martin von NO GOD INNOCENT für das schnelle und unkomplizierte Vinyl-Mastering!

 

imnl03-bluewax-200

Apropos Vinyl: Die blauen Scheibchen sind nach dem tollen Release-Abend im Sunny Red beim MUNICH PUNK SHOP bereits ausverkauft (in schwarz sind noch einige erhältlich). Wer's gern bunt hat, sollte sich also schnell noch an die Bands direkt wenden, um die ein oder andere EP zu ergattern!

Wir sehen uns wieder am 17. Oktober im Feierwerk Sunny Red zu
IN MÜNCHEN NIX LOS! THE 7 INCH COMPILATION SERIES VOL. #04!

Support your local scene!
muenchen-punk.de

 

EP Vol. #2 - Review RamTatTa

am .

 imnl-02-back 190

RamTatTa, das Portal rund um die unabhängige Musikkultur:

In München nix Los! - The 7 Inch Compilation Series Volume #2

Die zweite Auskopplung der 7-inch Compilation Serie von "In München nix los"! Darauf stellen sich wieder 4 Bands aus München vor. Los geht`s mit Skatepunk von STRAIGHTLINE los, die ich mit ihrem Song "Won`t back Down" bedenkenlos den Freunden des Genres empfehlen kann. Klassischer Skatepunk, was man sich eben darunter vorstellt. Das tolle an der Compilation "In München nix los" ist, dass man Bands der unterschiedlichsten Stile des Punk- und Hardcorebereiches vorstellt. So wie die nächste Band aus dem Sektor des Anarchopunks: ÄMBONKER, mit ihrem Song "No Freedom, no Hope" sehr crustlastiger, schneller Punk ohne Schnörkel. Da ich doch eher auf den melodischen Punksound stehe, ist es mir auf Platte irgendwie zu eintönig, live dagegen die ideale Mucke zum Pogo und auf ein paar Bierchen. Weiter geht es mit der Hardcore-Band COMA STATE und ihrem Song "Back on the map".  Hier geht`s ordentlich knüppelig zur Sache und die Band macht ordentlich Dampf. Lässt sich hören. Die letzte Band ABYSS A.D., ebenfalls aus dem Bereich des Hardcore, kann mich mit ihrem Song "Dark Seducer" jedoch am meisten überzeugen. Ordentlich wütender Sänger, kombiniert mit dem richtigen, druckvollen Gitarrensound für die Ohren der Hörerschaft. Unbedingt reinhören!

Geschrieben von DrunkenDork 24.07.2013

http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/5778/

 

Weitere Beiträge ...