adac-logo small


AD/AC MOTÖRWELT gibt es bereits seit 1987! In der jetzigen Besetzung mit Smarty am Schlagzeug rocken sie unter dem Motto 'distinguished songs for convinced bachelors' seit 2001.
Die Einflüsse sind unschwer zu erraten - verrät der Bandname eigentlich alles schon...

ad/ac motoerwelt

7 Inch EP Vol. 3: AD/AC Motörwelt! Anhören!

am .

Photo: John Steamadacmotoerwelt-pic steamography de

 

THE 7 INCH COMPILATION SERIES VOLUME # 03:

Dreckig, Dreckig! Da haben, trotz vorgerückter Stunde und inzwischen warmen Bandbieres, die drei Rawk'n'Roller von AD/AC MOTÖRWELT bei der Release-Party am 04.Juli aber noch ein brutal schnelles, rotziges Punk-Set hingelegt - fett!

 

Exklusiv auf der IN MÜNCHEN NIX LOS! EP:
AD/AC MOTÖRWELT - Strobe O.D.

 

AD/AC MOTÖRWELT - STROBE O.D.

am .

Exklusiv auf der IN MÜNCHEN NIX LOS! 7inch Compilation EP # 03:
STROBE O.D.!

Text: Harty / Musik: Marty

Another wednesday
Atomic night
Lotsa girls here
Way outta sight

Music's good
Music's loud
Fuckin' DJ
Messin' with the crowd

TURN DOWN THE STROBE
TURN DOWN THE STROBE
TURN DOWN THE STROBE
IT'S KILLING ME


aufgenommen April 2013 im MotörStudio bei AD/AC Motörwelt
gemischt im MotörStudio von AD/AC Motörwelt
gemastert im MotörStudio von Harty
unveröffentlicht

 

AD/AC Motörwelt! Anhören!

am .

adac-motoerweltEXKLUSIV UND UNVERÖFFENTLICHT!

!ATTAKK vom 'Oldschool RawknRoll' Trio AD/AC MOTÖRWELT  - im Dezember 2011 extra für die In München Nix Los! Doppel CD Compilation aufgenommen!


"...You got to fight back! You got to ATTACK!..."

 

 

AD/AC MOTÖRWELT - ATTACK!

am .

ad/ac motoerwelt

Der Song 'Attack!' wurde im Dezember 2011 exklusiv für den Doppel-CD Sampler 'In München Nix Los!' aufgenommen.

 

Text: Harty / Musik: Marty

business bullshitters deal
you don't want 'em to steal
but you got to reveal
they turn the big wheel!
they turn the big wheel!

you dont't wanna be canned
you gotta make your stand
you got to fight back
you got to ATTACK!
you got to ATTACK!

Fight 'em bankers!
Fight 'em wankers!
Fight 'em brokers!
Fight 'em jokers!
Fight 'em leaders!
Fight 'em cheaters
Fight war-mongers!
Fight these dongers!

Ref: 4x You gotta fight back! Attack!

If you want to survive
you want to stay alive
you don't want to lose
don't wanna be abused
don't wanna be abused

you don't want them to rule
'cause you're not such a fool
you got to fight back
you got to ATTACK!
you got to ATTACK!

Preref / Ref...

aufgenommen Dezember 2011 im MotörStudio bei AD/AC Motörwelt
gemischt im MotörStudio von AD/AC Motörwelt
gemastert im MotörStudio von AD/AC Motörwelt
unveröffentlicht


Besetzung

Marty (Git und Vox)
Harty (Bass und Vox)
Smarty (Drums und Vox)

Info

Die Idee zu AD/AC Motörwelt wurde im Herbst 1987 geboren im Bierdunst der benebelten Gehirne von Marty und Harty, vermutlich entweder bei einem der Dachauer-Strassen-Probesraumfeste, irgendwo beim Plattenauflegen oder beim Kicken mit den Mähdreschern, keiner kann sich mehr daran erinnern. Die wichtigste Frage, damals wie heute, 'sag ma' kennst du 'n Drummer?' Zufällig kannten die beiden den Clarky! Ja und was braucht eine richtige Rawk 'n' Roll Band mehr? Git, Bass und Drums!

Marty, Harty und Clarky hatten vor AD/AC Motörwelt seit Ende der 70er schon in einigen Bands mitgedudelt: Land of Sex and Glory, Die Chauvis, Pussys, Die Strolche, APG, uvm ... Gleich Sylvester 87 war bereits der erste AD/AC Motörgig von bei einer der genialen Übungsraum-Parties und im Februar gleich der zweite als Anheizer für In Cold Blood im Rigan Club....

In den nächsten drei Jahren folgten AD/AC Motörgigs auf Motörgigs vom Otti HC über die Kulturstation, zum Teil auch in Vierer-Besetzung mit verschiedenen Sängern, z.b. mit dem Novotny, oder dem Busi: beim 1. Comic-Fest mit Marty auf Krücken, mit zusammengeflickten und eingegipsten Hax'n - eine Mähdrescher Trainingsverletzung, die ihm so wirklich saublöderweise der Harty beim Training am China-Turm beigebracht hat -, dann in div. JUZ'n in ganz Süddeutschland / östereich, bis nach Koblenz... Unvergesslich auch (erstaunlicherweise bei dem Schädel) die AD/AC Motörtour zusammen mit NoNoYesNo nach Turin, wo wir in einem besetzen Haus gegigt haben.

1989 kam Suppi zur Band, mit ihm hatte AD/AC Motörwelt einen Frontmann, der wirklich super zur Band passte. Es dauerte dann auch nicht lange bis General Winter die Idee eines Münchner Punk-Rock Samplers zur Wirklichkeit werden ließ: How We Drink Is How We Rock! Ein Meilenstein! Grossartig! zu dem AD/AC Motörwelt nicht nur das Coverbild (Martys Wampe) sondern auch den AD/AC Motörkultrockklassiker 'Let Your Hair Down' beigetragen hat. Mit dem Sampler wollten mehr Leute mehr von AD/AC Motörwelt hören und General Winter kam dann mit der Idee, eine LP zu machen, sofern alles 'Low Budget' bleiben würde. Low Budget war noch nie ein Problem für AD/AC Motörwelt und auch nicht für Chris Void, den kongenialen Engineer und Mischer der legendären 1328'er LP - eine Antwort auf Lemmy's 1918 Schalli (was ist schon 1918 gegen 1328!), die 1990 in Chris' Proberaum im Lazarett in Oberföhring in einer Woche eingespielt und abgemischt wurde. Das Innersleeve der LP listet den Treibstoff für die Takes auf: August, Jimmy und eine Hand voll Pizzen, mehr war (ist) nicht nötig.

Damals waren auch all die legendären AD/AC Motörgigs der Band, in denen der Kulthit 'Reign In Beer' vom Publikum immer sofort in die Tat umgesetzt wurde: wahre Bierduschen! Irgendwann meinte damals der Elektroniker vom Music Shop: 'Hey wie macht ihr das? Alle paar Wochen kommt ihr mit einem abgefackelten Amp! Ich hab noch nie echt abgbrannte Amps gesehen'.

Aber gerade zu diesem Zeitpunkt musste sich AD/AC Motörwelt leider vom Suppi trennen. Alle Pläne platzen, die D'land-Tour musste abgesagt werden. Ein Jahr später verschlug es Harty in die USA (2 Jahre) und danach nach Berlin (5 Jahre). Bei jedem Fronturlaub von Harty wurde bisserl rum gejammt. Dann warf Clarky das Drummer-Handtuch, aber Marty hielt die Band-Idee hoch und am Leben. Martys andere Bandprojekte in diesert Zeit: Slutfreak, Born Bavarian, Jeezaz, The Politicians. (jaja!) zu denen kam 2000 Smarty (früher bei SixPäx) als Drummer dazu.

2001 hatte Harty die Berliner Schnauze voll und ging nach MUC zurück: AD/AC Motörwelt startete erneut mit Marty, Harty und Smarty durch, wie früher, in klassischer 3er Besetzung: Git, Bass, Drums. Mehr braucht's auch nicht für ordentlich auf die Ohren!


Releases

LPs

  • '1328', General Winter, 1991

CDs

  • 'JinShu', AD/AC MotörRecords, 2011

Sampler

  • V.A. 'How We Drink is How We Rock', General Winter, 1990
  • V.A. Howl Fanzine / Vinyl-Beilage
  • V.A. Mia san dageng! Jetzt erst recht! CD Aggressive Noise ANEV 033, 2007 (Riot Baby)
  • V.A. In München Nix Los! 2 CD, Munich Punk Shop, 2012 (Attack)

Ähnliche Beiträge